Wasserpumpe Diaphragm

Wasserpumpe und weitere Entdeckungen

Ich habe mir den Ex-Kleiderschrank für meine weiteren Aufbauerkundungen vorgenommen und bekam reichlich Technik geboten. Vorne unterhalb der Schranktür ist die Heizung Truma SL 3002 verbaut. Hierzu mehr in einem separaten Artikel. Ich denke, das ist der original Standort der Heizung und auch die original Heizung.

Oberhalb der Heizung befindet sich eine Schranktür, darüber befindet sich die Backofen/Mikrowelle/Grill-Kombination und oberhalb gibt es noch ein großes Klappfach.

Öffnet man die Schranktür,  findet man bei meinem Hymer ab Bauhöhe Heizung einige Regalbretter vor. Das untere Brett ist zweigeteilt und nur aufgelegt. Nachdem ich es entfernt habe, bekomme ich Zugang zur Rückseite der Heizung. Mein Blick fällt auf ein Wirrwarr von Schläuchen und Kabeln im hinteren Bereich des Faches. Diese sind teilweise durch eine Art Holzschachtel verdeckt. Die Schachtel habe ich raus genommen und darunter sieht es so aus:

Frischwasserpumpe

Wasserpumpe

Das große runde Bauteil identifiziere ich zielsicher als „die Wasserpumpe“ namens Diaphragm SHURflow. Bei der Menge an Schläuchen, die sich an dem Gerät vereinen, bedurfte es hier allerdings keiner Ingenieursleistung um das Gerät zu identifizieren.

Wasserpumpe Diaphragm

 

Da ich ja noch bei der ersten groben Durchsicht bin und auch von der Technik keine Ahnung habe, habe ich jetzt nicht jeden Schlauch und jedes Kabel nach verfolgt. Dennoch habe ich zwei Entdeckungen gemacht:

 

Außenanschluß für Wasser

Ich kann erkennen, dass ein Schlauch von dem unbekannten Außenanschluss per T-Stück auf einen der anderen Schläuche geht, die links in die Pumpe führen. Oder besser gesagt, aus der Pumpe herauskommen. Rechts von der Pumpe ist ja der Frischwassertank.

Frage: Was ist der Sinn dieses Außenanschlusses? Außendusche oder Citywasseranschluß?

Antwort: einige Wochen später => siehe Beitrag „Citywasseranschluss – wie Zuhause“

Zweite Batterie

Unter den diversen Kabeln entdecke ich ein blaues Kabel an dessen Ende ein Batterieschuh klemmt. Schnell ist auch das Gegenstück in braun gefunden. Jetzt ist mir auch klar, wozu dieses selbst gezimmerte Podest, das lose oberhalb der Wasserpumpe aufgestellt ist, gedacht ist: Das ist ein Standort für eine weitere Aufbaubatterie!

Und nun erinnere ich mich auch, wie ich bei der Erstbesichtigung des Autos versehentlich an der Fahrertür rechts ein blaues Kabel aus einer Lüsterklemme gerissen hatte. Dieses und das braune Kabel, dass da auch ziemlich unprofessionell entlang verläuft, ist auf der Aufbaubatterie vor dem Fahrersitz aufgeklemmt und nach hinten in den Heizungsschrank geführt worden.

Frage: Was kann ich damit anfangen? Einfach eine, zur ersten passende, Batterie kaufen und ranklemmen? Kommt man so einfach an doppelte Kapazität?

 

FAZIT

Die ersten Entdeckungsreisen im Wohnmobil sind spannend, besonders wenn man vom Innenleben und der Technik eines solchen Fahrzeugs keine Ahnung hat. Ich empfehle, alles mit Fotos zu dokumentieren und zu recherchieren, was was ist. So bekommt man einen Überblick über alles und lernt ne Menge Neues. Ich nutze diesen Blog als eine Art Entdeckungstagebuch. Vielleicht kann ich dem ein oder anderen Neulinge damit die Suche im Internet und in Foren etwas erleichtern.

Wenn Dir dieser Beitrag gefallen hat, würde ich mich über Kommentare und Likes sehr freuen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.